Jede Oma zählt!


Sie pflegen ihre kranken Kinder. Sie ziehen ihre verwaisten Enkelkinder auf, versorgen sie mit Nahrung, Kleidung und Bildung. Sie geben arbeitslosigkeitsbedrohten Teenagern eine Perspektive. Sie kämpfen mit den Folgen von HIV/Aids-Epidemie, Landflucht, fehlendem Respekt und unklaren Besitzverhältnissen. Sie werden im Alter sich selbst überlassen oder müssen sich für die Hinterbliebenen auf dem Feld abrackern. Sie sind das Rückgrat des Kontinentes, die stillen Heldinnen und Helden Afrikas.


Unsere nächsten Aktionen:

20. Mai 2017 | Osnabrücker Wochenmarkt für "Jede Oma zählt"
10. Juni 2017 | Team-Staffel-Lauf “Wer ist schneller als die Omas”
19. August 2017 | 2. Osnabrücker 6 Stunden-Lauf am Rubbenbruchsee


Galerie